Künstliche Intelligenz im Unternehmen – Ihre Einsatzgebiete

Das Schlagwort Künstliche Intelligenz ist allgegenwärtig, aber fragen Sie sich auch, was verstehen wir darunter und wo wird Künstliche Intelligenz im Unternehmen heute schon eingesetzt?

Zunächst eine kurze Einführung: Sprechen wir heute von Künstlicher Intelligenz (Englisch: artificial Intelligence), dann meinen wir, vereinfacht gesagt, dass eine Maschine sich wie ein Mensch verhalten soll. Sie soll Entscheidungen treffen oder Lösungsalternativen aufzeigt. Idealerweise lernt die Maschine im Laufe der Zeit dazu, wird stetig besser und bewältigt die Aufgabenstellungen immer genauer. Dabei kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, man unterscheidet zwischen statistischen Verfahren und Deep Learning Verfahren.

Machine Learning ist ein Teilbereich der Künstlichen Intelligenz. Hier kommen multivariate statistische automatisch optimierende Algorithmen zum Einsatz. Das bedeutet, Systeme werden aufgrund vorhandener Daten und Algorithmen Muster erkennen, um daraus Lösungen zu entwickeln. Es werden Wahrscheinlichkeiten für Zusammenhänge anhand von Datenmustern herangezogen, um Entscheidungen zu treffen oder Vorhersagen zu machen. Die Deep Learning Verfahren, wie etwa neuronale Netze, versuchen, die Funktion des menschlichen Gehirns mit Hilfe von Computertechnik nachzubauen.

Wenn Sie noch mehr darüber erfahren wollen, dann werfen Sie einen Blick in unser KI-Lexikon

Ist Künstliche Intelligenz im Unternehmen heute schon sinnvoll?

Anwendung findet die Künstliche Intelligenz (KI) in Szenarien wie zum Beispiel der Bild-, Sprach- und Mustererkennung oder der Textanalyse. Oft werden diese auf KI-Plattformen als Microservices in der Cloud angeboten. Einzelne oder Kombinationen daraus werden dann in die Applikationen eingebunden. Weitere Gebiete sind Prognosen, Erkennung von Korrelationen oder auch Optimierungsprobleme wie etwa in der Spiel- oder Entscheidungstheorie. Daraus entstehen konkrete Anwendungen wie zum Beispiel das (teil)autonome Fahren oder in der medizinischen Diagnostik. Vieles von dem, wie beispielsweise komplexe statische Verfahren, neuronale Netze oder intelligente Agenten, waren theoretisch bereits seit Jahrzehnten erforscht. Heute profitieren diese Verfahren von der Leistungsfähigkeit der Rechner und es kann ein kommerzieller Nutzen daraus gezogen werden. Die Industrie arbeitet immer mehr mit immer leistungsfähigeren und "intelligenteren" Maschinen zur robotergesteuerten Prozessautomatisierung. In der Fertigung ist KI oft in der Fernwartung und -diagnose von Maschinen zu finden.

So ist der Einsatz von Künstlicher Intelligenz heute weit mehr als ein „Marketing-Hype“. Denn mit den kognitiven Verfahren können Sie Ihre heutigen Auswertungen erheblich verfeinern und verbessern. Das gilt auch für die Business-Intelligence-Plattformen und ebenso für die IT Systeme.

So findet sich Künstliche Intelligenz im Unternehmen beispielsweise in Anwendungen in folgenden Bereichen:

  •     Kundenservice,
  •     Marketing und Vertrieb,
  •     Produktionssteuerung,
  •     Maschineninstandhaltung/-wartung,
  •     Risikomanagement oder
  •     Personalwesen

Kreative Workshop-Methoden, wie „Design Thinking“ geben Ihnen die Möglichkeit, sich den KI-Technologien mit neuen Denkweisen zu nähern und Ihre Einsatzgebiete im Unternehmen auszuloten. So erhalten Sie Unterstützung bei der Generierung von Ideen bis hin zur Definition des konkreten Projektziels. Nach der Prüfung der technischen Möglichkeiten kann ein Prototyp erstellt werden. Nach einer ausreichenden Testphase erfolgt dann die Produktivsetzung. Wenn Sie im Unternehmen zu wenig Entwickler Know-how haben, empfiehlt es sich, die Microservices auf einer webbasierten KI-Plattform auszuwählen. Das erspart Ihnen die Investitionen in Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur. Für komplexe Anwendungen allerdings braucht es mehr als nur die Standard-Lösungen, um die unternehmerischen Anforderungen mit den mathematisch-statistischen Verfahren zusammenzubringen.

Lesen Sie dazu den Fachartikel unseres Experten: Künstliche Intelligenz – vom Aufblühen einer alten Disziplin

 

 

 

 

 

 

Die Einsatzgebiete sind vielfältig, hier ein paar Beispiele wie u.a. unsere Kunden KI einsetzen

Betriebsabläufe im Unternehmen können optimiert werden, z.B. durch einen verbesserten Service mittels eines Chatbots
Mit Chatbots und virtuellen Agenten schaffen Sie außergewöhnliche personalisierte Erlebnisse für Ihre Kunden
Eine unternehmenseigene Suchmaschine bietet allen Nutzern eine effiziente und sachgemäße Suche innerhalb ihrer eigenen Firewall
Digitale Assistenten finden Ihren Einzug in Autos, Hotelzimmern, Einzelhandelsgeschäften, Büros, auf Messen, im Reiseverkehr und vielem mehr

 

 

 

IHRE VORTEILE BEIM EINSATZ VON MICROSERVICES AUF KI-PLATTFORMEN

  • Durch die Verfügbarkeit aus der Cloud hält sich der Aufwand für die Bereitstellung von Software, Hardware und Personenressourcen in Grenzen
  • Dabei sind sie der Einstieg in die künstliche Intelligenz (KI Services) für fast jeden Nutzer, unabhängig von seinem Wissensstand

UNSER ANGEBOT FÜR SIE

gemeinsame Suche nach einem geeigneten Einsatzgebiet
Design Thinking Prozess
KI-Beratung
Künstliche Intelligenz als Dienstleistung

 

 

 

Microserivces auf KI-Plattformen bieten den Einstieg in die Künstliche Intelligenz. Nutzen Sie unsere Angebote, sodass Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter davon profitieren können!

 

 

 

 

 

mip GmbH AI Services